Fachbereich 5 Informatik und Sprachen

Interaktive Medien

Kooperativer Studiengang zusammen mit der Uni Halle-Wittenberg;

ertsmalige Immatrikulation zum Sommersemester 2017, Studienstart 01.04.2017.

Berufsbild

Medien sind integraler Bestandteil der modernen Gesellschaft, wobei Information, Kommunikation und Interaktion wichtige Schlüsselbegriffe unseres täglichen Lebens sind. In diesem Kontext entstehen neue Medien und Interaktionsmöglichkeiten, die neue Herausforderungen an die Planung, das Design und die technischen Umsetzung entsprechender Mediensysteme stellen. Dabei werden Kommunikationsprozesse immer stärker individualisiert und müssen demzufolge an persönliche Bedürfnisse angepasst werden.

Spezialisten aus dem Bereich Interaktive Medien arbeiten an der zentralen Schnittstelle in diesem interdisziplinären Entwicklungsprozess. Ob in der Welt der Kunst, Kultur oder Industrie, sie organisieren, kommunizieren und koordinieren die einzelnen Entwicklungsprozesse und sind mit deren konkreter Umsetzung vertraut. Darüber hinaus haben sie ein Bewusstsein für die Themenbereiche des ubiquitous, ambient und wearable computing sowie der virtuell bzw. augmented reality und entwickeln durch eigene Beiträge Ihr Forschungsprofil.  

Eignung und Voraussetzungen

Sie interessieren sich für die Welt der Medien und deren Anwendung. Es fasziniert Sie, am Entwicklungsprozess entsprechender Mediensysteme beteiligt zu sein und neuartige Formen der medialen Interaktivität zu erforschen. Sie können analytisch denken, Sie können Ergebnisse präzise und dem Empfänger angemessen kommunizieren. Sie sind gleichzeitig kreativ und pragmatisch und arbeiten gerne in interdisziplinären Teams.

Um den Masterstudiengang Interaktive Mediensysteme studieren zu können, müssen Sie ein abgeschlossenes Hochschulstudium aus einem Informatik-, Medieninformatik-, Medientechnik- oder einem Ingenieur-Studiengang mit deutlichen Informatikanteilen nachweisen. Das Angebot richtet sich primär an Personen, die einen ersten akademischen Abschluss (Bachelor) im Bereich der Medien- oder Informationstechnologie besitzen.

Studieninhalte

Sie vertiefen Ihre bestehenden Medien- und Informatikkenntnisse und lernen Techniken der modernen Interaktion, der Bildverarbeitung sowie der mobilen Kommunikation in spezialisierten Lehrveranstaltungen kennen. Das Studium ist modular aufgebaut, im Studium integrierte Projekte verstärken den Praxisbezug. Konzeption, Entwicklung sowie Frontenddesign interaktiver Mediensysteme werden dabei professionell in die Praxis umgesetzt. Über Wahlangebote und Projekte können Sie Ihr Studium individuell auf Ihre Interessen abstimmen. Angeboten werden beispielsweise vertiefende Module in dem Bereich Computerspiele oder Medientechnik.

Studienabschluss

Das Master-Studium Interaktive Medien umfasst drei oder vier Semester. Bewerber mit einem 7-semestrigen Bachelorabschluss absolvieren drei Semester (90 Leistungspunkte), Bewerber mit einem 6-semestrigen Bachelorabschluss müssen ein zusätzliches Semester erbringen (120 Leistungspunkte).

Nach erfolgreichem Studium erwerben sie den Abschluss eines Master of Science (M. Sc.). Der Masterabschluss ist berufsqualifizierend und berechtigt zur anschließenden Promotion.

Berufliche Einsatzmöglichkeiten

Sie schaffen neuartige Kommunikationsmöglichkeiten von Eingabegeräten bis zum Dialogdesign, in hochkomplexen industriellen Vorgängen ebenso wie in Kunst und Kultur – überall dort, wo es darum geht, die Mensch-Maschine-Schnittstelle derart natürlich zu gestalten, dass feinste Nuancen der zwischenmenschlichen Kommunikation erfasst und ausgewertet werden können. Sie finden überall dort berufliche Einsatzmöglichkeiten, wo die Schaffung und Einsatz neuer Medien im Mittelpunkt stehen.

 

Besonderheiten

Der Studiengang wird gemeinsam mit der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg angeboten. Das Studium kann sowohl im Witer- als auch im Sommersemester begonnen werden. Die Bewerbung für das Studium erfolgt an die MLU Halle-Wittenberg, beachten Sie die dortigen Bewerbungsfristen.


Dokumente und Übersichten

Studienfachberatung

An der Hochschule Anhalt: Prof. Dr. Alexander Carôt
Hochschule Anhalt, Fachbereich Informatik und Sprachen, Raum 220
Lohmannstraße 23, 06366 Köthen (Anhalt)
Tel.: +49 (0) 3496 67-3130
E-Mail: alexander.carot(at)hs-anhalt.de

An der Universität Halle: Prof. Dr. Stefan Posch
Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg, Institut für Informatik , Raum 4.11
Von-Seckendorff-Platz 1, 06120 Halle (Saale)
Tel.: +49 (0) 345 55 24728
E-Mail: posch(at)informatik.uni-halle.de

Projekte
Make Up Your MINT
partiMAN
Orientierungsstudium MINT