Fachbereich 5 Informatik und Sprachen

7. Köthener Spielecamp für Schüler

veröffentlicht am: 20.09.2017

Vom 9. bis 13. Oktober 2017 findet das 7. Köthener Spielecamp am Fachbereich 5 der Hochschule Anhalt in Köthen statt. Wie jedes Jahr stehen die Schülerinnen und Schüler auch diesmal vor der Aufgabe, eine Spielidee umzusetzen und sie zu einem lauffähigen Prototyp weiterzuentwickeln.

Ausgehend von einer Idee werden zunächst die Anforderungen an die Spielmechanik formuliert: Was kann oder muss der Spieler tun, um das Spielziel zu erreichen? Mit welchen Objekten kommuniziert er und welche Werkzeuge nutzt er hierfür?  Wie werden erfolgreiche Aktionen bewertet und der Spielfortschritt vermittelt? Anschließende Lösungswege helfen,  das Spiel auf ein bestehendes Computersystem zu installieren. Die Teilnehmer erhalten einen ersten Einblick zu grundlegenden Entwicklungsschritten, die für das Realisieren eines Computerspiels notwendig sind. 

Das Spielecamp richtet sich an Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 15 und 17 Jahren, die ein Gymnasium oder eine Fachoberschule besuchen und Interesse an Anwendungen der Informatik und der Spieleprogrammierung haben. Die Spieleentwicklung ist keine Männerdomäne: Schülerinnen sind ausdrücklich aufgefordert, sich mit ihrer Kreativität einzubringen. Spezielle Vorkenntnisse für das Spielecamp sind nicht entscheidend. Die Teilnahme ist kostenlos. Es  lohnt sich schnell zu sein, die Anzahl der Plätze begrenzt ist. Mehr Informationen gibt es auf der Website des Fachbereiches.

Die Entwicklung eines Computerspiels berührt vielfältige Gebiete der Informatik. Grundlegende Kenntnisse aus den Bereichen der Mathematik, Programmierung und Softwaretechnik sind Voraussetzung, um in großen Entwickler-Teams zu arbeiten. Im Studiengang Angewandte Informatik des Fachbereiches Informatik und Sprachen an der Hochschule Anhalt, ist das Entwickeln von Spielen ein fester Bestandteil der Informatikausbildung.


Projekte
Make Up Your MINT
partiMAN
Orientierungsstudium MINT